Ratgeber Torwarthandschuhe

Über Torwarthandschuhe wird viel gefachsimpelt. Sehr vieles sind Mythen und Halbwissen. Um gegen diese Mythen und das gefährliche Halbwissen zu kämpfen, schreiben wir dieser Ratgeber. Gerne stehen wir auch für Fragen zur Verfügung. Wir werden versuchen die Fragen dann in diesem Ratgeber zu beantworten. Nachdem du diese Seite gelesen hast, solle dir niemand mehr dummes Zeug über Torwarthandschuhe erzählen können. Um gute Handschuhe für Torhüter machen zu können, gehört allerdings etwas mehr Wissen und Können dazu.

Mythen und Halbwissen über Torwarthandschuhe

Ja, es gibt unendlich viele Mythen über Torwarthandschuhe. Einige basieren auf Unwissenheit. Unwissend sind leider nicht immer nur die Käufer. Viele so genannte Markenhersteller wissen über die Produktentstehung von Torwarthandschuhen leider auch nichts. Dann werden Mythen in die Welt gesetzt, die zur Ablehnung von Haftungsansprüchen herhalten müssen. Andere Mythen kommen aus dem Marketing. Dabei werden dann Kunden mit unwahren oder halbwahren Geschichten teure Torwarthandschuhe mit wenig Leistung oder überflüssige Zusatzprodukte verkauft.

Pssst! Nicht weitererzählen!

Hartgummiprofile auf der Oberhand unterstützen das Fausten.

Falsch! Die Hartgummiprofile auf der Oberhand vermitteln dem Ball zwar mehr Impuls und bei einem nicht rotierenden und genau mittig getroffenen Ball führt das dazu, dass der Ball weiter weg gefaustet werden kann. Allerdings rotieren die Bälle zumindest leicht und sie werden nie mittig getroffen. In diesen Fällen führt das Hartgummiprofil dazu, dass der Ball einen zusätzlichen Drehimpuls bekommt. Das Dumme daran ist, dass in fast allen Fällen der Drehimpuls so liegt, dass der entstehende Drall den Ball in die Richtung Tor befördert. Aus diesem Grund ist inzwischen schon wieder zu sehen, dass die Handschuh-Verkäufer diese Handschuhe wieder vom Markt nehmen.

Der Schnitt des Torwarthandschuhs hat einen Einfluss auf die Ballsicherheit und die Torwarttechnik.

Falsch! Gute Torwarthandschuhe haben einen Belag, der das Fangen und Überheben des Ball problemlos ermöglicht. Die Oberhand aus Latex sorgt für ein technisch saubers Fausten. Der Schnitt hat auf diese Techniken gar keinen Einfluss, da der Latex bzw. der Latex-Schaum komprimiert wird.

Der Schnitt ist reine Geschmacksache. Der eine fühlt sich in dem einen Handschuh-Schnitt wohler und der andere im anderen. (Natürlich bist du besser, wenn du dich gut fühlst.) Über Geschmack brauchen wir nicht zu streiten.

Torwarthandschuhe sind ein reines Chemie-Produkt.

Falsch! Gute Torwarthandschuhe bestehen fast ausschließlich aus Natur-Rohstoffen. Der wichtigste Rohstoff für contact Torwarthandschuhe ist Naturkautschuk, ein gummiartiges Harz, das aus Bäumen gewonnen wird. Weitere wichtige Rohstoffe für contact Torwarthandschuhe sind Essig und Baumwolle.

Torwarthandschuhe, die nicht stinken, gibt es nicht.

Falsch! Torwarthandschuhe, die stinken müssen gewaschen werden. Du kannst aber auch sagen, das stimmt. Dann sagst du eben auch T-Shirts, die nicht stinken, gibt es nicht. ?

Torwarthandschuhe verlieren Grip, wenn sie gewaschen werden.

Falsch! Bei modernen und hochwertigen Belägen ist das Gegenteil der Fall die Haftung bzw. die Reibung steigen bei Feuchtigkeit bit zu einem Bereich, der schon sehr nass ist. Der Latex-Schaum hat genau diese untypische Stoff-Eigenschaft, bei Feuchtigkeit besseren Grip zu entwickeln. Deshalb wird ja dieser Schaum für die Handschuhe verwendet.

Die Handschuhe nicht nass zu spielen, führt zu erhöhtem Verschleiß.

Ältere Latex-Schäume haben die Fähigkeit noch nicht oder noch nicht so ausgeprägt, bei Feuchtigkeit mehr Grip zu entwickeln.

Gute Torwarthandschuhe müssen teuer sein.

Falsch! Wenn man alles, was einen Handschuh besser macht, in einen Handschuh packt, kommen im März 2019 ca. 65-75€ Verkaufspreis heraus.

Fußball-Profis wissen, wie man gute Torwarthandschuhe macht.

Falsch! Es ist wie in jedem Handwerk. Der Bäcker weiß, wie man Brot backt. Der Müller weiß, wie man Mehl macht. Der Torwart weiß, wie ein Tor zu verteidigen ist. Der Handschuhmacher weiß, wie man gute Handschuhe macht. Kein seriöser Handschuhmacher wird sich anmaßen, dem Torwart zu erklären, wie man ein Tor verteidigt. Wir kennen keinen Torwart, der jemals gelernt hat, gute Torwarthandschuhe zu machen.

Wir machen für euch das Werkzeug und ihr seit die Experten, wie man dieses Werkzeug, das heißt unsere Handschuhe, richtig anwendet. Deshalb ist es für einen guten Handschuhmacher auch wichtig, mit seinen Torwarten in Kontakt zu bleiben.

Ein guter Grip klebt am Ball.

Falsch! Würde ein guter Grip am Ball kleben, würde der Handschuh ein einem Spiel verschleißen. Ein guter Grip hat einen erhöhten Widerstand gegen Gleiten. Das verhindert das Durchrutschen des Balls. Faktisch lässt sich ein leichtes Haften bleiben aber nicht verhindern. Die Haftneigung führt dazu, dass die Innenhände von guten Torwarthandschuhen gegeneinander verkleben, wenn sie direkt aufeinander liegen.

Was ist mit dem Video, in dem ein Namensvetter von Oli Kahn einen Ball aufhebt, in dem der Ball an den Handschuhen kleben bleibt? Das geht, wenn der Belag vorher in Essig getränkt wird. Es gibt auch Sprays auf Essigbasis, die diesen Effekt erzielen. Bitte nicht verwenden! Abwürfe werden damit unkontrolliert und die Handschuhe verschleißen extrem schnell. Beim Grip geht es nicht um das sprichwörtliche Kleben, sondern physikalisch um Dämpfung und Reibung unter allen Witterungsbedingungen!

Wenn der Ball naß wird, wird er am Keeper-Handschuh rutschiger.

Falsch! Wenn du einen guten Belag hast, lässt sich ein nasser Ball genau so gut fangen wie ein trockener. Wichtig ist nur, dass du deine Torwarthandschuhe feucht hälst.

Den Ball kann man nur mit einer Hand fangen, wenn man einen perfekten Grip hat.

Falsch! Technisch gut ausgebildete Torwarte und Torhüter mit großen Händen können den Ball auch ohne Handschuhe mit einer Hand fangen. Ein guter Grip hilft aber natürlich dabei.

Das Handtuch des Torwarts dient zum trocknen der Keeper-Handschuhe.

Falsch! Das Handschuh des Torwarts dient dazu den Belag der Torwarthandschuhe anzufeuchten. Das Handtuch ist triefend nass.

Torwarthandschuhe müssen mit speziellen Waschmitteln gewaschen werden.

Falsch! Torwarthandschuhe können mit normalem Feinwaschmittel gewaschen werden, wenn sie aus modernen und hochwertigen Materialien gefertigt wurden. Allerdings stimmt es, dass sich qualitativ minderwertige Farb-Drucke in der Waschmaschine oder bei Verwendung eines Waschmittels ablösen. Die üblichen Torwarthandschuh-Waschmittel sind Feinwaschmittel

Es gibt Regen- und Gut-Wetter-Handschuhe für das Fußballtor.

Falsch! Vor 20 Jahren konnte man einige Beläge kaum bei Regen spielen. Seit es die modernen Latex-Schaumbeläge gibt, sind alle qualitativ halbwegs brauchbaren Torwarthandschuhe bei Regen und trockenem Wetter spielbar. Latex-Beläge müssen sogar nass gespielt werden, weil der Latex nur feucht seinen maximalen Grip (Grip bedeutet Haftwirkung) entfaltet. Auch der Verschleiß ist beim nassen Tormann-Handschuh geringer. Allerdings gibt es inzwischen Beläge, die extrem nass gespielt werden müssen, weil sie super-soft sind. Ein Beispiel dafür ist der Belag Quarz.

Die Torwarthandschuhe der Top-Keeper sind die besten.

Falsch! Die Torwarthandschuhe der Top-Keeper sind oft Einzelanfertigungen, die qualitativ hochwertig sind. Dabei folgen die Top-Keeper oft den Marketingstrategien der Ausrüster-Firmen. In der Serienproduktion sind die Handschuhe oft sehr billige Handschuhe, die den Orginal-Handschuhen ähnlich sehen. Auf der anderen Seite sieht man auch regelmäßig Szenen im Fernsehen, bei denen man sagen muss, den hätte ein Torwart sicher haben müssen. Hier geht es um Geld und nicht um Qualität.

Torwarthandschuhe dürfen nicht in der Waschmaschine gewaschen werden.

Falsch! Torwarthandschuhe sollten bei 30°C in einem Waschsack in der Waschmaschine gewaschen werden.

Ein Argument gegen das Waschen von Torwarthandschuhen ist: Torwarthandschuhe werden zu heiß gewaschen. Dies lässt sich einfach überprüfen. Wir spielen in Deutschland bei Termperaturen von 35°C mit nassen Handschuhen. Die Handschuhe heizen sich in der Sonne noch auf. Wenn es also keinen Warnhinweis gibt, „Bitte nicht bei Temperaturen über 25°C spielen, werden die Handschuhe auch in der Waschmaschine bei eine 30°C-Waschprogramm nicht zu heiß.

Du kennst auch einen Fakt, der in diese Liste gehört? Schreibe uns! Zum Beispiel über Kontakt zu contact.

Übrigens:

Ein Profi-Torwarthandschuh heißt nicht Profi-Torwarthandschuh, weil es einen Profi gibt, der einen ähnlich aussehenden Torwarthandschuh trägt. Ein Profi-Torwarthandschuh heißt Profi-Torwarthandschuh, weil er die Qualität hat, die ein Profi für seinen Job im Tor braucht.

 

Profi-Torwarthandschuhe zum fairen Preis sind zum Beispiel diese Keeper-Handschuhe ➡️

Profi-Torwarthandschuhe von contact

Was sind deine Anforderungen an den Torwarthandschuhe?

Die wichtigste Frage, die du dir vor der Auswahl eines Torwarthandschuhs stellen musst, ist die Frage nach deiner Erwartung. Was willst du mit dem Werkzeug Torwarthandschuh erreichen? Natürlich kannst du immer noch sagen, meiner soll teurer, besser, individueller oder von einer bestimmten Farbe sein. Mehr Geld ausgeben, geht – in begrenztem Rahmen – immer. Aber am Anfang der Auswahl zählen die Mindestansprüche.

Die Ansprüche an den Torwarthandschuh werden durch deine Ziele im Fußball bestimmt. Dazu kannst du ganz einfach hier eine kleine Orientierung finden.

Level 0:

Du spielst gelegentlich just for fun im Tor. Bälle fangen ist nicht dein Ding, aber irgendwer muss ja im Tor stehen.

Level 1:

Du spielst im Verein regelmäßig im Tor. Es kommt dir aber nicht darauf an, dass du jedes Spiel gewinnen musst.

Level 2:

Du spielst um zu gewinnen. Deine Mannschaft vertraut auf dich als Schlussmann oder Schlussfrau.

Level 3:

Du spielst hochklassig oder professionell im Tor.

Torwarttrainer:

Du bist Torwarttrainer.

Dein Anspruch an deinen Torhüter-Handschuh: Level 0

Gerne verkaufen wir dir auch ein Paar Torwarthandschuhe. Allerdings genügen für dich irgend welche Handschuhe für 10€. Zur Not nimmst du einfach Garten- oder Arbeitshandschuhe.

Dein Anspruch an deinen Torhüter-Handschuh​: Level 1

Für dich sind die Produkte der Linie Viper gemacht. Du solltest auf Bequemlichkeit und geringen Verschleiß achten. Der Belag sollte stark genug sein, den Torschuß zu federn. Das sind Beläge von ca. 3+3 mm. Der Handschuh sollte im Winter und in der Übergangszeit warm genug sein, um Verletzungen vor zu beugen. Bei contact gibt es nur hochwertige Beläge. Andere bezeichnen den Viper-Grip als Profi-Grip. Wir sagen dazu, er ist für diesen Anspruch gut und ideal um die richtigen Torwarttechniken zu lernen. Diese Eigenschaften findest du in der Viper-Linie.

Was dürfen Torwarthandschuhe für Level 1 kosten?

  • bis ca. 45€ maximal
Amateur-Torwarthandschuhe von contact

Dein Anspruch an deinen Torhüter-Handschuh: Level 2

Für dich sind die Produkte der Linie Scorpion gemacht. Du solltest auf Bequemlichkeit, geringen Verschleiß und hochwertigen Grip achten. Der Belag sollte stark genug sein, den Torschuß zu federn. Das sind Beläge von ca. 4+3 mm. Der Handschuh sollte im Winter und in der Übergangszeit warm genug sein, um Verletzungen vor zu beugen. Bei contact gibt es nur hochwertige Beläge. Die Beläge für den Scorpion kommen nahe an einen Profi-Grip heran. Darüber hinaus sind sie mit einem Silizium-Zuschlag für eine höhere Lebensdauer ausgelegt. Diese Eigenschaften findest du in der Scorpion-Linie.

 

Was dürfen Torwarthandschuhe für Level 2 kosten?

  • bis ca. 80€ maximal
Amateur- und Torwarttrainer-Torwarthandschuhe von contact

Dein Anspruch an deinen Torhüter-Handschuh: Level 3

Für dich sind die Produkte der Linie Scorpion oder Stealth gemacht. Du solltest auf Bequemlichkeit und perfekten Grip achten. Der Belag sollte stark genug sein, den Torschuß zu federn. Das sind Beläge von ca. 4+3 mm. Bei 5+3 mm gibt es Torhüter, die über zu geringere Rückkopplung klagen. Der Handschuh sollte im Winter und in der Übergangszeit warm genug sein, um Verletzungen vor zu beugen. Die Top-Beläge bei contact müssen alle mit Anti-Klebefolien ausgeliefert werden, das sonst die Innenhände aneinander verkleben. Diese Eigenschaften findest du in den Linien Stealth und Cobra.

Was dürfen Torwarthandschuhe für Level 3 kosten?

  • bis ca. 110€ maximal
Profi-Torwarthandschuhe von contact

Dein Beruf: Torwarttrainer

Als Torwarttrainer weißt du sicher, worauf es in deinem Beruf ankommt. Du brauchst keine Profi-Handschuhe. Für dich ist nur wichtig, dass die Schüsse und Würfe, die an dich zurück kommen und die du fängst deine Hände nicht übermäßig belasten. Dafür brauchst du Dämpfung. Natürlich ist es gut, wenn dir die Bälle nicht direkt wegspringen. Deshalb ist ein ordentlicher Grip wichtig.

Da du viel Zeit am Tag die Handschuhe an hast, sind für dich als Torwarttrainer wichtig:

  • Die Handschuhe müssen, wenn es kalt ist, warm sein und wenn es warm ist, willst du nicht so sehr schwitzen.
  • Die Handschuhe müssen gut sitzen.

Da du viel mit den Händen arbeitest, darf der Belag nicht schnell verschleißen.

Für dich sind folgende Modelle geeignet:

Torwarttrainer-Torwarthandschuhe von contact

Warum gibt es Serien-Torwarthandschuhe für 300€ zu kaufen?

❓❓❓

Wir wissen es nicht. Wäre der 300€-Torwarthandschuh ein von Hand als Einzelstück gefertigter Tormann-Handschuh, wäre der Keeper-Handschuh wirklich billig. Wir brauchen für einen komplett neu entwickelten Handschuh deutlich mehr.

Um herauszufinden, wie man einen Serien-Torwarthandschuh für 300€ macht, haben wir ein Forschungsprogramm aufgelegt. Unter dem Projekt-.Namen „Goldfinger“ arbeitet die Gruppe mit dem Ziel, einen Torwarthandschuh zu entwickeln, der so teuer wie möglich ist. Dabei soll der Torhüter-Handschuh auch noch Sinn für den Torwart machen. Bis jetzt hat die Gruppe aber nur 110€ zu Stande gebracht. Wir bleiben dran und informieren dich hier über unsere Fortschritte.

 

Du hast noch Fragen oder brauchst weitere Beratung zu Torwarthandschuhen?

Heiko stellt Torwarthandschuhe vor

Kinder-Torwarthandschuhe

Torwarthandschuhe für Erwachsene und Jugentliche

Heiko beantwortet Fragen zu Torwarthandschuhen

Wie ist ein Torwarthandschuh aufgebaut?

Wofür brauchst du Latex auf dem Klett?

Wie groß muss ein Torwarthandschuh gekauft werden?

Welche Handschuh-Schnitte gibt es?

Wie entsteht ein Rollfingerschnitt (Rolle Finger)?

Wie wird ein Torwarthandschuh genäht?

Torwarthandschuhe für spezielle Zwecke

Der Platz, auf dem gespielt wird

Es gibt verschiedene Angebote von Torwarthandschuhen, die für spezielle Plätze gemacht sind. Dies können sein

  • Rasen
  • Kunstrasen
  • Hartplatz
  • Halle

Was muss hier berücksichtigt werden? Grundsätzlich ist der Platz, auf dem du spielst, spätestens ab dem Leistungslevel 2 egal (siehe oben). Der Platz folgt – zumindest in Mitteleuropa – dem Anspruch, unter dem du spielst. Außer bei den Kindern oder bei Erwachsenen, die just for fun spielen, gibt es keine Hartplätze im Liga und Wettbewerbsbetrieb. Darüber hinaus geht es immer um die sportliche Zielsetzung. Dabei spielt der Untergrund keine Rolle. Du musst also, aller spätestens ab dem Level 2 unserer Einteilung oben unabhängig vom Platz immer das Werkzeug anwenden, dass dir bei der Lösung deiner Aufgabe hilft. Das bedeutet, du musst den Keeperhandschuh nach deinem sportlichen Anspruch verwenden.

Ein wichtiger Aspekt ist der: Je rauher oder härter der Untergrund ist, um so wichtiger wird es, die guten Tormann-Handschuhe sehr feucht zu machen. Das gilt auch natürlich auch für den Hallen-Fußball. Dabei darauf achten, dass die Torhüter-Handschuhe nicht triefend nass sind. Ansonsten wird Wasser auf den Boden gespritzt und du rutscht auf dem Hallenboden und kannst dich nicht abdrücken.

Das Regelwerk, nachdem gespielt wird

Es gibt unterschiedliche Regelwerke, nach denen Fußball gespielt werden kann. Faktisch wird bei der Diskussion um Torwarthandschuhe immer der Fußball nach den Regeln von FIFA, UEFA und DFB auf dem Großfeld gemeint. Hier sind die Anforderungen an den Torwarthandschuh am größten. contact Torwarthandschuhe sind für diesen Fußball gemacht, weil die Anforderungen hier die höchsten sind.

Dazu gilt grundsätzlich, je größer das Tor ist, um so wichtiger sind die  Torwart-Handschuhe. Der Logik folgen verzichten viele Spieler beim Futsal auf Handschuhe. Das bietet sich auch deshalb an, da die Ballgeschwindigkeiten nicht so hoch sind. Keeper, die Torwarthandschuhe gewohnt sind, fühlen sich allerdings mit den gewohnten Handschuhen am besten. Man kann natürlich auch die gewohnten Torwarthandschuhe beim Futsal tragen.

Der zweite wesentliche Aspekt aus dem Regelwerk sind die Ballgeschwindigkeit und das Ballgewicht. Je langsamer und je leichter der Ball ist, um so weniger wichtig sind Torwarthandschuhe und die Qualität der Torwarthandschuhe.

 

Das Wetter, bei dem gespielt wird

Die Werbe-Profis lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen, um mehr Handschuhe zu verkaufen. Eine dieser Erfindungen ist das Wetter. Der Grund hierfür ist die Entwicklung der Latex-Schäume. In den Anfangsjahren der Latex-Schäume für Torwarthandschuhe war Feuchtigkeit ein großes Problem. Der Wasserfilm auf dem Ball konnte beim Fangen nicht ausweichen. In der Folge wurden die Bälle rutschig.

Irgendwann gab es dann einen großen Schritt nach vorne in der Entwicklung: Die Latex-Schäume mussten das Wasser auf dem Ball nicht mehr verdrängen, sie haben das Wasser einfach aufgenommen. Damit konnte der Torwart wieder gewohnt zugreifen. Da man jetzt aber die großen Anlagen zur Herstellung der alten Schäume hatte, musste man diese weiter auslasten. Für die Billig-Segemente wurden in China sogar weitere Anlagen zugebaut. Das war für das Marketing der Sportfirmen natürlich genial. Jetzt brauchte man Torwart-Handschuhe für trocken und für nass.

Dieser Wandel in der Latex-Entwicklung stand aber nicht alleine. Hinzu kam dann noch eine andere Entwicklung. Die Bälle wurden glatter. Damit wurde der mögliche Wasserfilm auf dem Ball dünner. Damit Latex den Wasserfilm vom Ball aufnimmt, müssen die Handschuhe schon feucht sein. Das ist wie bei einem Saugschwamm. Wenn der trocken ist, braucht er ewig, um Wasser aufzunehmen. Ist er schon nass, geht das Aufsaugen des Wassers ganz schnell. Ein Belag, der das extrem gut macht, ist der Belag Quarz.

In den letzten Jahren gibt es gerade wieder einen neuen Trend: Torwart-Handschuhe für warm und kalt. Auch dieser Trend ist nur zu Marketingzwecken sinnvoll. Da Torwarthandschuhe feucht gespielt werden, funktioniert die Kühlung im Torwarthandschuh relativ gut. Unabhängig davon muss die Hand des Torwarts aber sehr warm sein. Nur bei einer warmen Hand ist das Verletzungsrisiko minimal.

 

Wie groß muss ich Torwarthandschuhe kaufen? Wie bestimme ich die Handschuh-Größe?

Was du unbedingt wissen musst: Handschuh-Größen sind wie Schuh-Größen und Hände wie Füße. Jeder Mensch hat andere Hände. Jeder Mensch hat andere Füße. Die Schuhgrößen beschreiben ein Mittel. Deshalb kann deine Schuhgröße nicht verbindlich sagen, ob der Schuh passt. Es gibt noch viele Stellen, an denen es Probleme geben kann. Das ist bei Handschuhen nicht anders. Auch die Handschuhgrößen sagen nicht von vorne herein, ob der Handschuh passt oder nicht. Aber natürlich bist du mit der richtigen Größe schon nahe am Ziel. Du musst den Handschuh also probieren. Wenn ein Handschuh nicht passt, kannst du ihn bei contact ja zurückgeben. Du hast also kein Risiko.

Eine pauschale Antwort auf die Frage gibt es nicht. Die gekaufte Größe hängt ab

  • von der Altersklasse
  • von der Größe der Hand
  • von der Vorliebe des Spielers

Die Vorlieben der Torspieler

Es gibt Torwarte, die lieben enge Handschuhe. Andere lieben weite Handschuhe. Das nennen dann die Torleute: Die Handschuhe werden in Übergröße gespielt.

Je nachdem, welche Vorlieben der Torhüter hat, werden die Handschuhe eher ein kleines bisschen zu klein oder bis zu einer Nummer zu groß gekauft.

Die Alterklassen

Der Mensch wächst in unterschiedlichen Altersklassen unterschiedlich. Willst nicht ständig neue Handschuhe kaufen, muss du für dein Kind bis ca. zum 12. bis 14. Lebensjahr die Handschuhe mindestens eine halbe Nummer größer kaufen. Danach verlangsamt sich das Wachstum. Die Hand wächst dann allerdings noch bis ca. zum 19. Lebensjahr weiter. Bei einigen wenigen Menschen dauert das Wachstum der Hand sogar bis zum 24 Lebensjahr.

Ab dem 24. Lebensjahr ändert sich die Handschuhgröße jedoch bei keinem Menschen.

Wie bestimme ich die Handschuh-Größe?

Das kommt darauf an, welches Hilfsmittel du hast. Gerade wenn du Torwarthandschuhe verschenken willst, hast du vielleicht ein Problem, wenn es nur eine Methode gibt. Desahlb haben wir für dich hier folgende Methoden erklärt:

  • Abschätzung auf der Basis des Alters
  • Abschätzung auf der Basis der Körpergröße
  • Abschätzung auf der Basis von Alter und Körpergröße
  • Abschätzung mit einem Lineal
  • Messung mit einem Maßband

Es ist wahrscheinlich klar, dass nur die Messung mit dem Massband genaue Ergebnisse liefern kann. Alle anderen Verfahren helfen nur, um ungefähre Orientierungen zu bekommen. 

Neben der Größe der Handschuhe gibt es noch einige andere Kriterien zum Sitz deiner Torwart-Handschuhe, die sich von normalen Handschuhen unterscheiden.

  • Die Länge der Finger: Der längst Finger – in der Regel ist das der Mittelfinger – darf im Handschuh nicht vorne anstoßen. Stößt du dort an, verlierst du Reaktionsschnelligkeit und Handkraft.
  • Dicke der Finger: Handschuhmacher haben die Angewohnheit, Handschuhe für schlanke Hände zu machen. Das ist auch bei uns so. Wenn du dicke Finger hast, solltest du auf einen Handschuh mit Außennaht ausweichen. Durch die Außennaht wird im Inneren weniger Platz gebraucht und für deine Finger bleibt mehr Platz. Aktuell haben wir keine Außennaht-Torwarthandschuhe im Angebot. Diese werden von den professionelleren Spielern ganz selten nur nachgefragt.

Messung mit dem Massband

App zur Berechnung der Handschuhgröße

Achtung! Diese App berechnet die Größe, wie sie ein Handschuhmacher angibt. Das heißt, für contact Torwarthandschuhe stimmen die Größenangaben. Bei der industriellen Massenfertigung von Handschuhen gibt es starke Schwankungen von der angegebenen Größe und der tatsächlichen Größe.

Wie du die Größe misst, siehst du unten im Video.

Du brauchst

In diesem Video siehst du, wie du messen musst.

Deine Marken-Wechsel-Größen-Tabelle

Schätzverfahren zur Ermittlung der Handschuhgröße

Schätzung in Abhängigkeit vom Alter

Größe 5.0

Die Kinder mit der Handschuhgröße 5.0 sind in der Regel 5,5 bis 7 Jahre alt.

Größe 5.5

Die Kinder mit der Handschuhgröße 5.5 sind in der Regel 6,5 bis 12 Jahre alt.

Größe 6.0

Die Kinder mit der Handschuhgröße 6.0 sind in der Regel 8 bis 12,5 Jahre alt.

Größe 6.5

Die Kinder mit der Handschuhgröße 6.5 sind in der Regel 8 bis 13 Jahre alt.

Größe 7.0

Die Kinder und Jugendlichen mit der Handschuhgröße 7.0 sind in der Regel 9 bis 15 Jahre alt.

Größe 7.5

Die Kinder und Jugendlichen mit der Handschuhgröße 7.5 sind in der Regel 11 bis 18 Jahre alt.

Größe 8.0

Die Größe 8.0 haben wir bei Kunden ab 13 Jahren.

Größe 8.5

Die Größe 8.5 haben wir bei Kunden ab 13 Jahren.

Größe 9.0

Die Größe 9.0 haben wir bei Kunden ab 13 Jahren.

Größe 9.5

Die Größe 9.5 haben wir bei Kunden ab 13 Jahren.

Größe 10

Die Größe 10.0 haben wir bei Kunden ab 14 Jahren.

Größe 11

Die Größe 11.0 haben wir bei Kunden ab 19 Jahren.

Größe 12

Die Größe 12.0 haben wir bei Kunden ab 21 Jahren.

Erwachsene Torwarte haben Größen über 8.5. Bei den Frauen beginnen die Größen für die erwachsenen Torfrauen bei 7.5.

Schätzung in Abhängigkeit vom Körpergröße

Körpergröße ca. 110cm

Bei einer Körpergröße von 110cm liegt die Handschuhgröße zwischen in der Regel zwischen 3.5 und 4.0.

Körpergröße ca. 120cm

Bei einer Körpergröße von 120cm liegt die Handschuhgröße zwischen in der Regel zwischen 4.0 und 5.0.

Körpergröße ca. 130cm

Bei einer Körpergröße von 130cm liegt die Handschuhgröße zwischen in der Regel zwischen 5.0 und 6.0.

Körpergröße ca. 140cm

Bei einer Körpergröße von 140cm liegt die Handschuhgröße zwischen in der Regel zwischen 5.0 und 6.5.

Körpergröße ca. 150cm

Bei einer Körpergröße von 150cm liegt die Handschuhgröße zwischen in der Regel zwischen 5.5 und 7.5.

Körpergröße ca. 160cm

Bei einer Körpergröße von 160cm liegt die Handschuhgröße zwischen in der Regel zwischen 6.5 und 8.5.

Körpergröße ca. 170cm

Bei einer Körpergröße von 170cm liegt die Handschuhgröße zwischen in der Regel zwischen 7.5 und 9.5.

Körpergröße ca. 180cm

Bei einer Körpergröße von 180cm liegt die Handschuhgröße zwischen in der Regel zwischen 8.0 und 10.5.

Körpergröße ca. 190cm

Bei einer Körpergröße von 190cm liegt die Handschuhgröße zwischen in der Regel bei mindestens 8.5.

Körpergröße ca. 200cm

Bei einer Körpergröße von 200cm liegt die Handschuhgröße zwischen in der Regel bei mindestens 9.0.

Frauen haben eher kleinere Hände als Männer. Dem entsprechend finden sich Frauen häufiger an der unteren Grenze, während Männer eher an der oberen Grenze zu finden sind.

Schnitte von Torwarthandschuhen

Grundsätzlich gibt es drei Arten, wie Handschuhe geschnitten sind:

  • Innennaht (Negativschnitt, Surround Cut, Inseam Cut)
  • Außennaht (Positivschnitt, Contact Maximizer, Expanse Cut, Flat Cut)
  • Rollfinger (Rollfingers, Gunn Cut, Rolled Fingers)

Der Handschuh-Macher favorisiert immer die Innennaht. Ob ein Torwart sich aber für Rollfinger oder Innennaht entscheidet, ist reine Geschmackssache. Wir empfehlen, den Handschuh anzuziehen. Damit weißt du, ob sich der Handschuh gut oder nicht so gut anfühlt. Du wählst immer den Handschuh, in dem du dich wohl fühlst.

Außennahthandschuhe sind am einfachsten zu nähen. Natürlich sieht der Handschuhmacher abschätzig auf so ein Produkt. Es gibt aber ganz klar eine sinnvolle Anwendung für die Außennaht. Einige Keeper haben dickere Finger. Dann sind Innennaht oder Rollfinger zu eng oder die Handschuhe werden viel zu groß. Für Torwarte mit dicken, kurzen Fingern ist die Außenaht die erste Wahl.

Der Schnitt hat übrigens auf die Torwarttechnik und die Ballsicherheit keinen Einfluss. Es geht nur um das Wohlfühlen.

Wenn du deine eigenen Handschuhe von uns entwickeln lässt, kannst du natürlich den Schnitt wählen. Als Handschuh-Macher können wir jeden Schnitt mit allen möglichen Varianten.

Fingerschutzsysteme bei Torwarthandschuhen - Warum es kein Finger-Schutz-System von contact gibt

Heiko Rapp

Inhaber und Gründer von contact sport

Von fast allen Handschuhherstellern gibt es Fingerschutz-Systeme. Bei Adidas heißen die Handschuhe Fingersafe. Dieser Namen ist von Adidas markenrechtlich geschützt und darf damit nicht von anderen verwendet werden. Das Gleiche gilt für Uhlsport mit Support Frame und Reusch mit Ortho Tec

Bei Contact gibt es das nicht. Warum?

Alle Fingerschutzsysteme basieren auf der Logik, dass der nach hinten abknickende Finger gestützt wird. Das ist aber im Spiel nicht das Verletzungsrisiko. Der Torwart stellt beim Fangen die Finger immer nach vorne. Deshalb können die Finger beim Fangen nicht überstrecken. Die meisten Verletzungen entstehen durch das Stauchen, seitliche Umknicken des Fingers oder das Überstrecken des Fingers nach hinten, wenn der Finger sich im Boden verhakt.

  • Beim Stauchen ist ein leicht instabiles Fingerschutzsystem eine Gefahr für zusätzliche Verletzungen durch das Abstützen des Fingers gegen das Fingerschutz-System. Gegen das Stauchen hilft es nicht.
  • Gegen das seitliche Abknicken helfen einfache Tapes. Die sind billiger und behindern der Torwart nicht in der Beweglichkeit. Das Fingerschutz-System beschädigt in diesem Fall höchstens den Handschuh.
  • Beim Verhaken des Fingers im Boden sind die Kräfte so groß, dass das Gelenk nachgeben muss, sonst kann der Finger gebrochen werden. Das Fingerschutzsystem führt dabei zu einem früheren Brechen der Finger und zu zusätzlichen schmerzhaften Hämatomen.

Fingerschutz-Systeme haben also diese Wirkungen:

  • Zusätzliche Gefährdung
  • Beeinträchtigung des Fanges

Damit sind diese Systeme nicht zu Ende gedacht.

Da mir der Torwart wichtig ist, gibt es bei contact keine Fingerschutzsysteme. Ich empfehle das Tapen der Finger mit dem preiswerten Tape. Nur damit wird die Wirkung erreicht, die für den Torwart wichtig ist.

Welche speziellen Torwarthandschuhe gibt es?

Brauchst du Trainingshandschuhe?

Zum Trainingshandschuhen sagt TorspielerTheo *) folgendes:

Beim Kauf gibt es keinen Unterschied zwischen Trainingshandschuh und Matchhandschuh. Die Unterscheidung gibt es nur in der Nutzung. Der Spiel- bzw. Matchhandschuh ist der neue, frisch ausgewaschene Handschuh. Der Trainingshandschuh ist der Handschuh, der für wichtige Spiele zu weit verschlissen ist. Trainingshandschuhe sind also alte Handschuhe.

Dafür gibt es drei Gründe:

  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Kosten
  • Sportwissenschaftliche Überlegungen

Fangen wir mit den sportwissenschaftlichen Überlegungen an. Der Mensch verfügt über eine intramuskuläre Kontrolle und ein intramuskuläres Gedächnis. Mit diesen Fachwörtern kann vielleicht nicht jeder etwas anfangen. Einfach erklären kann man das so: Der Körper gewöhnt sich daran, dass er sich bei bestimmten Reizen auf bestimmte Weise verhält. Dabei spielt das aktive Denken keine Rolle mehr. Da das Spiel im Tor sehr viel mit Reaktionsschnelligkeit zu tun hat, muss der Körper bestimmte Verhaltensweisen dauerhaft und zuverlässig erlernen. Das passiert im Torspieler-Training. Wird im Training ein anderer Handschuh verwendet wie im Spiel, kann das schnelle und sichere Verhalten aus dem Training nicht auf das Spiel übertragen werden. Das intramuskuläre Gedächtnis wird irritiert und die Spielleistung ist schlechter als die Trainingsleistung. Deshalb sollte im Training immer der gleiche Handschuh genutzt werden wie im Spiel. Allerdings schadet es eben nicht, wenn das Training unter schwierigeren Bedingungen stattfindet. Deshalb sind die alten Handschuhe im Training ideal für mehr Sicherheit im Spiel und bessere Torwarttechniken, wenn es sich um einen hochwertigen Spielhandschuh -wie zum Beispiel die contact Torwarthandschuhe- handelt.

Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, überlegt sich die Kosten. Wenn ich die alten Handschuhe lange nutze, spare ich Geld. Da gute Handschuhe nicht ganz billig sind, ist das nicht ganz ohne.

Wer meint Geld spielt keine Rolle sollte vielleicht auch an den Müll denken. Die Handschuhe die nicht verbraucht werden, machen keinen Müll und verbrauchen keine Ressourcen. In sofern ist der höhere sportliche Nutzen auch noch umweltfreundlicher und nachhaltiger als der Kauf von zusätzlichen Trainingshandschuhe.

Es gibt also 3 wichtige Gründe gegen den Kauf von reinen Trainingshandschuhen.

TorspielerTheo

TorspielerTheo

SGV Freiberg, Oberliga

*) TorspielerTheo ist Betreiber des Web-Magazins torspielertraining.de, aktiver Torwart (Oberliga) und aktiver Torwarttrainer unter anderem für die Fußballschule des VfB Stuttgart.

Wieviel Paar Handschuhe brauchst Du?

Bei dem ersten Paar Torspielerhandschuhe brauchst du genau ein Paar. Das nimmst du zum Trainieren und zum spielen. 

Ist das erste Paar Handschuhe verschlissen, kaufst du dir ein neues Paar. Das gebrauchte, verschlissene Paar wird dann zu deinem Trainingspaar Torspielerhandschuhe.

Wenn du hochwertige Keeper-Handschuh (wie zum Beispiel contact Torwarthandschuhe) kaufst und mit den Handschuhen vernünftig umgehst, sollten maximal 4 Paar im Jahr reichen. Vier Paar contact-Handschuhe verbrauche ich als Spieler und Torwarttrainer im Jahr. Damit du das einschätzen kannst hier mein Sportpensum:

  • Mindestens ein Spiel pro Woche; bei Pokal, Nachholspielen und in der Vorbereitung in der Regel 2
  • 4 mal Mannschaftstraining 1,5 bis 2,5 Stunden je Woche
  • 2-3 mal Torspielertraining je Woche
  • ca. 80 Einheiten im Jahr als Torwarttrainer

Welche Handschuhe brauche ich für Futsal?

Text kommt von Phillipp

An diesem Abschnitt schreiben wir noch. ? Besuche uns hier bald wieder. Für dich beeilen wir uns.

Philipp Pless

Philipp Pless

Deutscher Futsal Nationaltorwart und Torwarttrainer

Wie müssen Torwarthandschuhe gepflegt werden?

Pflegeanleitung für Torwarthandschuhe

Die Pflege ist für einen guten Torwart-Handschuh wichtig, um die Qualität zu erhalten und den besten Grip zu entfalten.

Bitte beachte folgende Hinweise:

  • Gute Torwarthandschuhe mit hochwertigen Latexbelägen werden immer nass gespielt. Die Kategorie Regenhandschuh stammt aus grauen Vorzeiten des Torwarthandschuhs. Ein guter Handschuh ist heute immer ein all-Wetter-Handschuh.
  • Gute Torwarthandschuhe nicht mit den Innenhänden aufeinander lagern. Die Handschuhe verkleben sonst und beim Trennen wird der Haftschaum beschädigt. Immer eine Folie zwischen die Handschuhe legen oder die Handschuhe in separaten Beuteln lagern.

Die erste Pflege

Bevor du deinen neuen Handschuh das erste Mal spielst, entferne ggf. die Schutzfolie von der Innenhand. Die Schutzfolie gibt es nur bei einigen Belägen, die von sich aus extrem gut haften. Eine Schutzfolie, die nicht da ist, kannst du natürlich nicht entfernen ?. Wasch die Handschuhe am Wasserhahn lauwarm aus, damit der Belag aufquellen kann.

Jeden Handschuh packst du in einen Stoffbeutel. Dann wäscht du den Handschuh bei 30° im Schonwaschgang mit Feinwaschmittel. Dabei entfaltet sich der optimale Grip für deinen Handschuh. Der Latex quillt dann etwas auf. Bitte die Handschuhe nicht schleudern.

Nach dem Waschen hänge die Handschuhe zum Trocknen auf. Torwarthandschuhe dürfen nicht in der Sonne, nicht auf der Heizung und nicht mit dem Fön getrocknet werden. Der Handschuh ist jetzt einsatzbereit ⚽️

Pflege am Spieltag

Gute Torwarthandschuhe mit hochwertigen Latexbelägen werden immer nass gespielt. Die Kategorie Regenhandschuh stammt aus grauen Vorzeiten des Torwarthandschuhs. Ein guter Handschuh ist heute immer ein all-Wetter-Handschuh.

Durch die Feuchtigkeit wird der Grip besser. Grip wird die Innenhand und die Haftfähigkeit genannt. In diesem Fall ist die Haftfähigkeit gemeint.

Vor dem Spiel die Handschuhe unter Wasser halten. Auf dem Spielfeld immer einmal wieder mit Wasser übergießen oder an ein nasses Handtuch drücken.

Nach dem Spiel mit Zeitung ausstopfen und trocknen lassen. Torwarthandschuhe dürfen nicht in der Sonne, nicht auf der Heizung und nicht mit dem Fön getrocknet

werden.

Pflege nach dem Spieltag

Ist der Handschuh sauber und trocken, kann er auf den den nächsten Einsatz warten. Bitte nie die Innenhände aufeinander legen. Die Handschuhe verkleben sonst und beim Trennen wird der Haftschaum beschädigt. Immer eine Folie zwischen die Handschuhe legen oder die Handschuhe in separaten Beuteln lagern.

Sind die Handschuhe schmutzig, werden sie bei 30° im Schonwaschgang mit Feinwaschmittel gewaschen. Jeden Handschuh packst du in einen Stoffbeutel. Bitte die Handschuhe nicht  schleudern. Nach dem Waschen hänge die Handschuhe zum Trocknen auf. Torwarthandschuhe dürfen nicht in der Sonne, nicht auf der Heizung und nicht mit dem Fön getrocknet werden. Der Handschuh ist jetzt einsatzbereit ⚽️

Wann müssen Torwarthandschuhe gewaschen werden?

Für das Waschen von Torwarthandschuhen gilt das Gleiche, wie für jede andere Kleidung auch: Ist der Torwarthandschuh schmutzig oder beginnt er zu stinken, muss er gewaschen werden.

Reste vom groben Schmutz sollten gleich auf dem Platz mit reichlich Wasser abgewaschen werden. Der Schmutz trocknet sonst ein und beschädigt den Belag und die anderen Latexteile. Ansonsten ist ein qualitativ hochwertiger Handschuh relativ pflegeleicht.

Wenn der Handschuh stinkt, ist das die Folge von Schweiß im Handschuh. Die Hände schwitzen wie die Füße. Sammelt sich Schweiß im Handschuh, bilden sich Bakterienkulturen. Diese führen zum Geruch. Sie können aber auch zu allergischen Reaktionen der Haut führen. Deshalb bei Geruchsentwicklung die Handschuhe waschen.

Pin It on Pinterest